Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

Herbststudientag der Gesellschaft für Thüringische Kirchengeschichte e. V. 

Samstag, 13.10. 2018

 

Arnstadt, Großer Gemeindesaal, Franziskanerkloster (Pfarrhof 2)

 

Der Herbststudientag der Gesellschaft für Thüringische Kirchengeschichte hat zwei Schwerpunkte: die Präsentation neuer Forschungen zur Thüringischen Reformationsgeschichte und die Diskussion über neue Projekte zur Erschließung und Bewahrung historischer Quellen. Dafür wurde Arnstadt als historischer Ort ausgewählt. Hier sind noch Spuren der Reformation unter den Schwarzburgern zu finden und seltene Zeugnisse spätmittelalterlicher Frömmigkeit zu entdecken. Diese werden fachkundig vorgestellt.

 

10.00 Uhr Begrüßung durch den Vorstand

 

10.10 Grußwort Pfarrer Dr. Mathias Rüß

 

10.20 Uhr Grußwort Oberkirche e. V., Renate Rupp

 

10.30 Uhr Andreas Dietmann (Jena): Schulbesuch, Alphabetisierung und Gelehrsamkeit im Jahrhundert der Reformation.

11.30 Uhr Kaffeepause

11.45 Julia Mandry (Jena): "Ein rechter betler begert ein wenig zur narung, die buben raubens gar da hin" - Armenfürsorge und Bettelmilieu in Thüringen im Spätmittelalter und Reformationsjahrhundert

12.45 Uhr Mittagspause

 

13.45 Uhr Führungen durch die Oberkirche und durch die Liebfrauenkirche (Martin Sladeczek, Erfurt)

 

15.15 Uhr Kaffeepause

 

15.30 Uhr Wilhelm Lindner (Erfurt): Nordthüringer Kirchenbibliotheken - Auf der Suche nach gedruckten Schätzen

15.50 Uhr Dr. Wolfram Theilemann (Großenehrich), Pfarrarchive in Bewegung. Ein KEK-Projekt im Kirchenkreis Bad-Frankenhausen-Sondershausen

16.10 Uhr Dr. Wolfgang Runschke (Gotha), Das kleine Paradies von Arnstadt wiederentdeckt: Die Erschließung der Oberkirchenbibliothek.

16.40 Uhr Kaffeepause

 

17.00 Mitgliederversammlung

 

gegen 18.30 Uhr Ende

 

 

erschien 2017:

Band 7 des Thüringer Pfarrerbuchs: Herzogtum Sachsen-Meiningen, Evangelische Verlagsanstalt                                                                                                                      

 

 


Im Buchhandel erhältlich:

Band 6 des Thüringer Pfarrerbuchs, Herzogtum Sachsen-Altenburg.
Hierin werden alle Pfarrer des ehemaligen Herzogtums von der Reformation bis zum Jahre 1918 verzeichnet. Die Bio­gramme bieten außer den Lebensdaten und Dienstorten auch die Angaben über Familienverhältnisse oder sonstige Leistungen der Geistlichen.                   

 

Darüber hinaus erschien 2015:

Helga Hoffmann: Das Weimarer Luthertriptychon von 1572. Sein konfessionspolitischer Kontext und sein Maler Veit Thiem

Beiträge zur Thüringischen Kirchengeschichte. Neue Folge, Band 5

Erfurt & Langenweißbach 2015

Preis: 10,00 Euro

 

 

zu bestellen bei der Geschäftsstelle oder im Buchhandel

 

Wir suchen:

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen am Thüringer Pfarrerbuch für das Großherzogtum Sachsen-Weimar

 

 

Bitte per e-mail oder bei der Geschäftsstelle melden!